Dezember 21, 2020

Der Helm ist fertig / Ich übe YouTube

Corona ist scheiße. Ok, wem erzähle ich das? Euch wird es bestimmt genauso ergehen. Ich bin total in Verzug, weil die letzte Woche doch etwas stressig war. Meine Frau wurde erst wegen dem Lockdown beurlaubt, musste aber dann doch wieder arbeiten und meine Kinder hatten zum Überfluss jetzt auch noch Homeschooling.

Aber ich habe es hinbekommen und sogar noch Zeit gefunden, mich etwas mit YouTube vertraut zu machen. Aber eines nach dem anderen.

Der Helm ist bereit!

Wie schon vorher bekannt gegeben, ist der Helm endlich fertig. Ich habe zwischenzeitlich auch angefangen, den Helm mit Glättspachtel zu bearbeiten, damit ich schleifen und lackieren kann.

Dabei ist mir aber aufgefallen, dass ich nicht mehr genug Spachtelmasse da habe und ja, sowas ist ganz schön doof, so kurz vor Weihnachten und während Lockdown.

Da hat es nur für die Hälfte gereicht

Aber die Hälfte ist zumindest geschafft und dann mache ich halt was anderes. Mit ganz viel Glück kommen heute die Aluprofile für den Fuß und dann geht es dort weiter, bis ich das neue Equiptment habe. Also Daumen drücken.

Da soll nochmal einer sagen, ICH wäre ein Dickschädel. 😉

Die Augen werden wahrscheinlich nicht aus Acrylglas bestehen, sonders aus Mesh. E-Zigarettendampfer, die auch selber wickeln, werden wissen was ich meine. Das ist ein ganz feines Netz, was silbrig glänzt. Licht fällt von innen durch und daher würde man von außen das Leuchten der Augen sehen. Andersrum kann man aber nicht hineinschauen und sieht auch von dem Monitor im inneren nichts. Mal sehen, ob ich die Erstmontage über die Weihnachtstage schaffe.

Ein Teil vom Hals, woran der Servo, zwecks öffnen des Helms, angebracht werden soll, wird definitiv fertig. Glücklicherweise sind das nur 4 Teile, der erste ist fertig und der 2. wird es diese Nacht.

Ich übe YouTube

Ja, richtig gelesen. Ich habe jetzt einen YouTube Kanal und verdammt, das ist viel schwerer als es immer aussieht. Natürlich besitze ich auch kein Profiequipment dafür. Benötigt man das wirklich?

Mein Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf den Blog. Wahrscheinlich werde ich aber auf YouTube Hyperlapse Videos veröffentlichen und natürlich auch Videos vom Bau. Da schaue ich mal, was genau auf mich zukommt und wie sich das entwickelt. Ein paar Anfragen zu einem Kanal habe ich erhalten und wenn es mehr wird, würde mich das auch freuen.

Was ist euch lieber? Lest Ihr lieber Blogs oder habt Ihr es auch mehr mit Videos?

Falls Ihr euch das Video anschauen wollt, habe ich es direkt verlinkt.

Über ein Abo würde ich mich sehr freuen

Aller Anfang ist schwer aber ich bin sicher, dass es in Zukunft immer besser wird. Zumindest bin ich stets bemüht. 😉

Das war es nun erstmal von mir. Ich wünsche euch schon mal frohe Weihnachten, bleibt mir bloß alle Gesund und lasst euch nicht stressen, egal in welcher Form.


Habt Ihr eigentlich gesehen, das der Hulkbusterbau jetzt auch auf Instagram ist? Dort berichte ich auch über die kleinen Fortschritte, die hier nicht erwähnt werden. Schau doch mal rein:

-> Werbung in eigener Sache <-

Dieses Projekt nimmt sehr viel Zeit und auch Ressourcen in Anspruch. Wenn Du mich unterstützen möchtest, sei herzlich willkommen.

– Du kennst einen Filamenthersteller, der solche Projekte sponsort? Mache ihn gerne auf meinen Blog aufmerksam.

– Du würdest gerne selber PLA-Filament spenden? Super! Kontaktiere mich am besten direkt unter info@meinhulkbuster.de

– Du möchtest mich finanziell unterstützen, um die Strom-, Filament- oder Nebenkosten zu decken? Ggf. auch als Unterstützung für einen 2. Drucker? Dann bedanke ich mich vielmals und vielen, vielen Dank für Deinen Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.